SGV Marketing GmbH

SGV Attendorn
Fürstmickestr. 19
57439 Attendorn
Telefon:0179 - 3214139
E-Mail:

^ nach oben

Aktuelles 2016

Ausfall Bergmesse

Die Bergmesse am 4. September muß leider ausfallen. Das Pfarramt
Attendorn konnte keinen Pfarrer an diesem Tag stellen.


SGV-Hütte geschlossen

Die SGV-Hütte Attendorn ist am 4. 11. und 18. September geschlossen.


Rund um Serkenrode

Wanderung auf dem Finnentroper Rundweg

Die SGV-Abteilung Attendorn lädt am Sonntag, dem 28. August 2016, unter dem Motto „Rund um Serkenrode“ zu einer Tageswanderung mit Einkehr ein. Die Wanderstrecke beträgt 14 km.

Die Wanderung beginnt am Wanderparkplatz Birkenhahn auf der Höhe zwischen Fehrenbracht und Schliprüthen und verläuft bis zur Einkehr weitgehend auf einem Teilstück des 82 km langen Finnentroper Rundweges. Zunächst führt der Weg ohne nennenswerte Schwierigkeiten über den Kahlenberg zum Einzelhof Fretterspring mit der Quelle des Fretterbaches. Weiter geht es zur Galle, einer Kuppe zwischen Kückelheim und Serkenrode. Auf dem Heidfeld, einem Höhenzug zwischen Serkenrode und Dormecke, wird der Hexenstein passiert, der auch Prediger- oder Opferstein genannt wird. An dieser natürlichen Steinplatte mit einigen Vertiefungen ist eine Tafel mit erläuterndem Text und einem QR-Code aufgestellt. Der Weg geht weiter über Ramscheid und erreicht nach gut 11 km Serkenrode. Hier wird eine Pause mit Einkehr eingelegt. Zunächst ansteigend – Einige Kalorien der eingenommenen Mahlzeiten könne abgebarbeitet werden. – durch den Wald und dann eben und „erholsam“ durch eine schöne Wiesenflur geht es zurück zum Ausgangspunkt am Wanderparkplatz Birkenhahn.

Abgesehen vom ersten Teil nach der Einkehr ist der Weg als leicht zu bezeichnen.

Die Wanderfreundinnen und Wanderfreunde treffen sich am Sonntag, dem 28. August, um 9.30 Uhr mit Pkw am Rathaus. Die Fahrtstrecke beträgt 25 km. Nähere Auskünfte erteilt Wanderführer Horst Peter Jagusch (02722 / 5 43 27).

Wie bei allen Wanderungen und sonstigen Veranstaltungen des SGV in Attendorn sind Gäste herzlich willkommen.


Kinderfest an derSGV-Hütte voller Erfolg

Ob Babies, Kleinkinder oder Jugendliche - viele kamen mit ihren Eltern
und Großeltern zur SGV-Hütte auf den Berg, um das schon traditionelle
Kinderfest des SGV Attendorn zu feiern. Gemeinsam mit der Jugendgruppe
Wander TeenZ des SGV Bamenohl mit ihrem Jugendwart Martin Jost an der
Spitze wurden den Kindern zahlreiche Möglichkeiten geboten, um bei Spiel
und Spaß einen fröhlichen Tag zu erleben. Ob Wettangeln für Gewinne,
gespendet von der Firma Körschulte, der Sparkasse ALK und der Volksbank
Bigge-Lenne, Büchsenwerfen, Bäumen mit Baumgastern aus Salzteig und
Materialien, die man im Wald finet, ein Gesicht zu geben oder zu
rutschen und zu wippen - die Kinder strahlten mit der Vorsitzenden des
SGV Attendorn, Claudia Schmitz und mit der Sonne um die Wette. Auch das DRK war vertreten und gestaltete mit Knete und viel Makeup auf den Armen der Kinder täuschend echte Verletzungen. Mädchen der Regimentstöchter schminkten die Kindergesichter. Auch hier wurde viel gelacht. Da auch die Großen mit Speis und Trank versorgt wurden, war es für alle Besucher ein gelungener Tag und viele freuten sich schon jetzt auf das nächste Kinderfest.

Ein Gast des Festes brachte mit Blick auf die Bigge auf den
Punkt: Warum immer weit in den Urlaub fahren, hier ist es doch
mindestens genau so schön, wenn nicht sogar schöner, weil vor der Haustür.

 

Kinderfest 2016.jpg

 

 

 

Kinderfest 2016 (2).jpg


Zu den Bildern : Nr. 1 zeigt Kinder beim Entenangeln, Nr.2 einen
Baumgeist aus Salzteig und Materialien vom Waldboden.


Im Oberbergischen Wacholdergebiet

Gemeinsame Wanderung der SGV- Abteilungen Drolshagen, Attendorn und Olpe

Die SGV-Abteilungen Attendorn, Drolshagen und Olpe laden am Sonntag, dem 21. August 2016, zu einer gemeinsamen Wanderung im Oberbergischen Wacholdergebiet ein.

Die rund 2-stündige Wanderung beginnt an der wahrscheinlich kleinsten Hütte des SGV weit und breit, in Drolshagen-Benolpe. Ab 13.00 Uhr geht es unter der Leitung der Wanderfreunde und Wanderfreundinnen aus Drolshagen in eine der letzten Wacholderheiden im Oberbergischen in der Nähe von Branscheid. Von dort führt der Weg in Richtung Blockhaus, wo man bei guter Sicht bis ins Siebengebirge schauen kann, und weiter in Richtung Gelslingen und zurück zur Hütte.

Im Anschluss an die Gemeinschaftswanderung gibt es für jeden Teilnehmer ein Gratisgedeck: einen Pott Kaffee mit einem Stück Kuchen oder einer Waffel. Danach wird gegrillt.

Die Wanderfreundinnen und Wanderfreunde aus Attendorn treffen sich am Sonntag, dem 21. August, um 12.00 Uhr mit Pkw am Rathaus. Da die Parkmöglichkeiten an der Hütte beschränkt sind, geht es per Pkw zunächst nach Benolpe im „Dräulzer Land“. Die Fahrtstrecke beträgt rund 40 Kilometer.

Zur SGV-Hütte sind dann per pedes noch rund 500 Meter zurückzulegen.

Um eine gewisse Planungssicherheit zu haben, möchte die Abteilung Drolshagen ein paar Tage vor der Wanderung die etwaige Teilnehmerzahl wissen. Daher werden die Teilnehmer aus Attendorn um Anmeldung bis zum 14. August bei Wanderführer Horst Peter Jagusch (02722 / 5 43 27) gebeten.

Wie bei allen Wanderungen und sonstigen Veranstaltungen des SGV in Attendorn sind Gäste herzlich willkommen.


Ins idyllische Tal der Lahn

Wanderfahrt nach Braunfels und Weilburg

Zu einer eintägigen Wanderfahrt an die Lahn lädt der SGV Attendorn am Samstag, dem 10. September 2016, ein. Abfahrt ist um 07:30 Uhr am Attendorner Busbahnhof. Die Fahrtkosten betragen 15 Euro für Vereinsmitglieder. Gäste zahlen 20 Euro.

Der komfortable Reisebus bringt die Teilnehmer zunächst in den Luftkurort Braunfels. Nach einer kurzen Schloßbesichtigung macht sich die Wandergruppe auf, um ein kurzes Stück des rund 290 km langen Lahnwanderweges zu erwandern. Die einfache Wanderung führt über etwa neun Kilometer zum Tierpark Weilburg in Hirschhausen.

Der Rest der Gruppe hat die Möglichkeit, sich länger in der malerischen Altstadt mit ihren reich verzierten Fachwerkhäusern aufzuhalten und die Gastronomie um den historischen Marktplatz zu genießen. Danach fährt diese Gruppe mit dem Bus weiter zum Tierpark Weilburg und hat dort die Gelegenheit, den Park zu erkunden.

Nach dem gemeinsamen Essen in der Gaststätte am Tiergarten, die in einem Westerwälder Bauernhaus untergebracht ist, geht es mit dem Bus weiter nach Weilburg. Sehenswert sind hier unter anderem die barocke Schloßanlage mit einem über mehrere Terrassen entlang der Lahn angelegtem Schloßpark, die historische Altstadt und die Lahnschliefe. Weltweit einmalig ist das "Weilburger Tunnelensemble" mit drei nebeneinander liegenden Tunnel für Auto, Schiff und Eisenbahn.

Um 19:30 Uhr startet der Bus zur Rückfahrt nach Attendorn.

Um verbindliche Anmeldung bis zum 20. August 2016 mit gleichzeitiger Entrichtung des Fahrpreises bei Walter Alsleben (Telefon: 02722/ 23 14) oder Horst Peter Jagusch (Telefon: 02722 / 5 43 27) wird gebeten.

Nähere Auskünfte erteilt der Wanderführer Walter Alsleben.



^ nach oben